Der Hafen von Santa Teresa di Gallura

Wenn man Santa Teresa di Gallura besucht, ist ein Spaziergang durch den Hafen unumgänglich.
Der Hafen von Santa Teresa liegt in einer schönen kleinen und natürlichen Bucht direkt an Bocche di Bonifacio, der Passage zwischen Corsica und Nordsardinien. Man kann den Hafen mit einem kleinen “Zug” erreichen, zu Fuß oder einfach mit dem Auto, das man in vielen bequemen Parktplätzen hinter dem Hafen parken kann.


Die schönsten Teile Sardiniens sind die typischen beeindruckenden Farben des Wasser, die Granitsteine und die Pflanzen, die “Macchia Mediterranea” und machen den Duft und die Farben des Hafens von Santa Teresa di Gallura aus.

Der Hafen von Santa Teresa di Gallura ist in der Hochsaison besonders lebendig: kleine Restaurants, wie die berühmte “L’Osteria”, bieten die besten Fischgerichte der Stadt, natürlich alles frisch gefangen und gekocht in einer familieren Atmosphäre und in einer Art, die den Duft und die Tradition Sardiniens auf den Teller bringt.

Der winzige hübsche Platz, durch einen Spaziergang unter einer Laubengalerie zu erreichen, ist ein kleines Zentrum für kulturelle Events und traditionelle “Festa del Pesce”, (alias Fest des Fisch) das jedes Jahr viele Touristen und Einwohner zum Hafen bringt.

Bildergalerie vom Hafen

Beide Cafe`s , und natürlich die beste Gelateria Artigianale des Hafens, sind an einer erhöhten Stelle platziert, so dass man den wunderschönen Blick auf den ganzen Hafen und die Bocche di Bonifacio genießen kann.

Weiter in Richtung Meer entdecken die Neugierigen einen schönen Spaziergang, der durch den ganzen Hafen geht: elegante Segelboote, Angler und das typische Leben eines italienischen Hafens bringen die Besucher auf einer kleinen Brücke über Kristallwasser weiter zu den Felsen, wo einige Angler den täglichen Fisch für zu Hause aus dem Meer holen.

Viele Touristen besuchen den Hafen von Santa Teresa di Gallura nur wegen der Therme. Sie ist eine grüne Oase ausgestattet mit sieben verschiedenen Schwimmbädern, alle mit Hydromassagen, vier verschiedenen Saunen, einer Bio-Grotte und einem Cafè.

Santa Teresa ist auch ein strategischer Startpunkt Nordsardiniens für alle, die rund um Nordsardinien segeln möchten. Das Maddalena Arcipel, Spargi/Spargiotto und die ganze Nordküste mit Alghero und Stintino sind nur einige Möglichkeiten. Außerdem ist Korsika mit 13 Meilen Entfernung ebensfalls gut zu erreichen.

Capo Testa Yachting ist in ganz Sardinien für die Servicequalität berühmt, die sie durch eine gute Auswahl von neuen und top gepflegten Segelbooten und Katamaranen erreichen.

Der Hafen von Santa Teresa di Gallura ist außerdem ein guter Startpunkt für alle Ausflüge nach Bonifacio und Süd-Korsika.
Tägliche Fähren bringen die Besucher in 15-20 Minuten in den hübschen Hafen von Bonifacio, eine kleine alte und interessante Stadt Korsikas, die von hohen Felsen auf die Bocche di Bonifacio schaut.

Der Hafen von Santa Teresa ist ein zauberhafter Ort.
Am Abend, wenn man ein bisschen genauer in Richtung Korsika schaut, kann man oft die Lichter im Hafen von Bonifacio sehen. Der Mond, das Meer und die kleinen Lichter der Boote, die in der Meerenge von Bonifacio in der Nacht schaukeln, sind eine der schönsten Bilder, die Santa Teresa zu bieten hat und die wenige vergessen können.