Santa Teresa di Gallura

Das hübsche Städtchen Santa Teresa di Gallura liegt am nördlichsten Ende von Nordsardinien mit herrlichem Blick auf die nahe gelegene Insel Korsika.

Ein wunderschöner Hafen lädt zum Bestaunen der vor Anker liegenden Yachten ein.
Fährverbindungen bringen Sie in 15 Minuten nach Bonifacio auf die Insel Korsika.

Santa Teresa Gallura bietet zwei Strände direkt im Ort, vor allem der beliebte Strand Rena Bianca mit türkisfarbenen Wasser fügt sich malerisch ins Bild dieses Städtchens ein.

Im Sommer kann man in kleinen Bars und Restaurants die mediterrane und sardische Küche Sardiniens genießen, abends öffnen im Zentrum die Marktstände, die zum Schlendern einladen.

Bildergalerie von Santa Teresa di Gallura

Die Geschichte von dem Ort Santa Teresa di Gallura ist noch jung.

Aus einem kleinem Fischerdorf hat sich in den letzten Jahrzehnten ein bei vielen Touristen beliebter Ferienort entwickelt.
Santa Teresa Gallura ist wegen seines Hafens bedeutend, der in einer tief eingeschnittenen Bucht liegt.

Diese war schon in der Antike und im Mittelalter bekannt.
Der gleichmäßige Grundriss der ältesten Straßen des Ortes sind typisch für die rationale Stadtplanung des 19. Jahrhundert.
Der Ort wurde 1808 wurde durch den König Vittorio Emanuele I. gegründet und nach seiner Gemahling Maria Teresa benannt.

Das Zentrum des Ortes bildet der Piazza Vittorio Emanuele, der den Namen des Gründers von Santa Teresa di Gallura trägt.